Regionale Presse

(nach Datum absteigend)

Hoffnung

 

In das Jahr 2020 sind wir nun gestartet, hoffentlich alle gut! Offen ist, ob unsere Wünsche in Erfüllung gehen bzw. was uns das Jahr 2020 bringt und die folgenden Jahre bringen werden.

 

Alles Gute im neuen Jahr, vor allem Gesundheit! Ein Wunsch, ein Traum, den man sich nach Möglichkeit erfüllen sollte, jedoch oftmals nicht erfüllen kann. Jeder ist seines Glückes Schmied, ein Spruch an dem etwas dran ist, der jedoch kein Unglück verhindert. Wie dem auch sei, genug der Sprüche und Weisheiten, gehen wir es zuversichtlich an.

 

Seitens unserer Naturschutzaktivitäten werden wir auch im Jahr 2020 nach Kräften aktiv sein. Es gibt unendlich viele Baustellen, von denen wir nur auf ein paar wenigen tätig sein können. Leider sieht es zu oft danach aus, dass dem Patienten „Mutter Erde“ nicht zu helfen ist, solange Ressourcen vernichtet und nicht nachhaltig genutzt werden. Der Kampf um Ressourcen befeuert schon immer nationale und immer mehr internationale Konflikte.  Wachsender Konsum, Missachtung der Natur und viele andere Dinge die im Moment modern und zu wirtschaftlichen Erfolgen im Großen wie im Kleinen führen gehen auf Kosten nachfolgender Generationen.

 

Hoffnung gibt das, über Jahrzehnte vernachlässigte, politische Handeln auf höchster Ebene bzgl. menschgemachtem Klimawandel und dessen Folgen. Diese sind: Artensterben, Wüstenausbreitung, steigender Meeresspiegel, Überfischung, Vermüllung der Meere, Seen, Flüsse und Landschaft, rasch fortschreitendes Waldsterben und Waldvernichtung, Grundwasserverschmutzung, Insektenschwund, und vieles mehr, bis hin zur Gefährdung der Existenz des Menschen. In eine nachhaltige Zukunft investieren vermeidet unüberschaubare Folgekosten und irreparable Schäden.

 

Hoffnung in unserem Dunstkreis gibt die verbesserte Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene und ein allgemein fortschreitendes Umdenken in der Bevölkerung!

 

Wir alle tragen, der Eine mehr, der Andre weniger, zu den globalen Schäden bei. Je mehr politisch Aktive, Firmen und Erdenbewohner sich positiv in die Vermeidung von Schäden einbringen, umso wahrscheinlicher wird eine Trendwende zur Besserung der Zukunftsaussichten für unsere Nachkommen!

 

Alles Gute für das Jahr 2020 wünscht euch die NABU-OG Mernes 1927 / Jossatal. Wir laden alle rechtherzlich zum Mitmachen ein, sei es zum wöchentlichen Donnerstagstreff, am vierwöchentlich stattfindenden Informationsabend, bei der 3x jährlich stattfindenden Wacholderheidepflege, bei Hecken-, Obstbaum- und Biotoppflege, Nisthöhlenbetreuung und anderem.

 

Zitat Ernest Hemingway

Die Welt ist so schön und wert, dass man um sie kämpft.

 

Reiner Ziegler

 

Termine:

22.01.2020, Infoabend, 19 Uhr im Gasthaus Jossatal

25.01.2020, Wacholderheidepflege, 13 Uhr auf dem Stacken