NAJU - Naturschutzjugend

Ab 2019 ruhten unsere Tätigkeiten bzgl. Naturschutzjugend (NAJU) aufgrund mangelnder Beteiligung.
Im August 2020 entschlossen wir uns zu einem Neustart. So wie jeder andere Verein versuchen muss, über nachfolgende Mitglieder die Zukunft des Vereins zu sichern, ist es auch für uns verpflichtend. Wir sind allerdings der Auffassung, dass nicht allein dem Verein geholfen sei, sondern unseren Kindern ein Grundverständnis über unsere Natur, aber auch eine gewisse Kenntnisname über das Spannungsfeld Mensch-Natur mit auf den Lebensweg gegeben wird, egal ob hinterher eine Mitgliedschaft steht oder nicht.

Nach Überwindung des Corona-lock downs, die uns eine erneute Pause in der NAJU-Betreuung auferlegte, starteten wir im Juni ´21 erneut durch.

 

Wir treffen uns mit Kindern von 6 Jahren aufwärts zu unseren NAJU-Treffen. Wir bieten auch Jugendlichen allerlei Möglichkeiten zum Mitmachen. Dies können Gruppen- oder eigenständige Naturschutzaktivitäten sein. Jugendliche im NAJU können auch überregional an Treffen teilnehmen, die gewöhnlich drei bis vier Mal pro Jahr von NAJU/Hessen angeboten werden.

 

Derzeit ist es uns möglich ein monatliches Treffen zu organisieren. Angestrebt ist jeweils der erste Samstag eines jeden Monats. Je nach Vorhaben oder Wetterverhältnissen behalten wir uns vor, auf eine Woche später zu verschieben.

Zur Unterstützung, Sicherung und Teilnahme sind jeweils zwei oder drei zusätzliche Erwachsene aus den Reihen der Eltern dabei

 

 

Bitte meldet euch

über E-Mail unter info@nabu-mernes.de

oder unter 06660 / 1247 bei Leo Klübenspies


Das Vermitteln von Natur-Schutz an unsere Kinder und Jugendliche ist uns eine
Verpflichtung.

Unter der Leitung eines langjährig erfahrenen
NABU-Mitglieds möchten wir versuchen
den uns anvertrauten Kindern u. Jugendlichen
-Abläufe in der Natur,
-Artenkenntnis
-Kultur/Natur
-wie wir der Natur helfen können
zu vermitteln und wenn irgend möglich, soll immer auch ein spielerisches Moment dabei
nicht zu kurz kommen.

 

Zur Unterstützung, Sicherung und Teilnahme sind jeweils zwei oder drei zusätzliche Erwachsene aus den Reihen der Eltern dabei.

 

 

Unsere Themen:
-wie wir uns in der Natur bewegen

-Vegetation und Tiere des Offenlandes

-Vegetation und Tiere des Waldes

-Vegetation und Tiere des Wassers

-Basteln mit Naturmaterialien

-Basteln und Betreuen von Nistkästen

-Vögel kennenlernen/Fledermäuse entdecken
-Obstbäume pflanzen und pflegen

Es gibt allerdings auch Tätigkeiten, wie Nistkästen bauen etc. die wir gerne in unserer NABUde oder im NABUmobil durchführen. Zum einen sind wir dann in der Nähe unseres Werkzeug-Depots und dort finden wir Platz um auch bei Regenwetter weiter zu arbeiten.

Unter Corona-Bedingungen, wie sie leider immer noch bestehen (Stand Okt. 21),
ist uns diese Möglichkeit allerdings verwehrt
.